Menschliche Arbeitswelt

Ich fordere einen Paradigmenwechsel der gelebten Werte in der Arbeitswelt 
- hin zu mehr Menschlichkeit!

Darum ist die Zeit für eine menschliche Arbeitswelt gekommen

Erfolgreiche Unternehmen (wie z.B. Microsoft, SAP, Douglas, Otto, Zalando) folgen einem modernen Ansatz und stellen den Kunden, seine Bedürfnisse und seine Interessen in den Mittelpunkt datengetriebener Entscheidungen (sog. data-driven customer centricity). Ich beobachte, dass diese Sales/Marketing-Denke immer häufiger auch Einzug in andere Bereiche erhält: der/die Patient*in, der/die Bewerber*in, der/die Mitarbeiter*in, etc. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen führt daher für Unternehmen kein Weg daran vorbei, den Fokus auf den Menschen zu richten. So können darüber hinaus die Skills gestärkt werden, die uns Menschen von Maschinen unterscheiden: Mensch sein

Entwicklung und Umsetzung von Konzepten und Projekten

geplante Projekte für mein berufliches Umfeld

Ein Auszug möglicher Formate:
Vorträge | Workshops | Kurse | Experience Events | Events zum Austausch und Wissenstransfer | Lunch Events "Nerd-Lunch" zu einem Thema | eLearning-Angebote | Barcamps | MeetUps | Präventionsprogramme im Unternehmen mit der Unterstützung von internen und/oder externen Experten | etc.

Ein Auszug möglicher Themen: 
Empathie und Mitgefühl am Arbeitsplatz | Emotionale Intelligenz | digital leadership |  Diversität & Inklusion | Gefühle in der Arbeitswelt | Menschsein in der Arbeitswelt | Authentisch sein | Aufklärungsarbeit und Prävention von Burn-Out, Depressionen, etc. | Umgang mit Stress | Förderung von Resilienz | Maßnahmen, die die körperliche sowie mentale Gesundheit fördern | Angebote, die Unterstützung bei der Bewältigung von Belastungen bieten | Programme, die die Entwicklung notwendiger und/oder gewünschter Fähigkeiten fördern, um berufliche und persönliche Ziele zu erreichen | etc.

Bye Bye Stigma Club

geplantes privates Projekt 

MEINE MISSION

Ich möchte die Chancen des Digitalen Zeitalters zur Entstigmatisierung von Tabus nutzen,
um mehr Menschlichkeit (in die Arbeitswelt) zu etablieren.

um Schubladendenken + Vorurteile bewusst zu machen mit dem Ziel ein Umdenken voranzubringen.

um Betroffenen zu zeigen, dass sie nicht allein sind.
+
um Aufklärungsarbeit zu leisten. 

DIE IDEE

Die Chancen der Digitalisierung nutzen und eine digitale Plattform betreiben, 
auf der die verschiedensten Stigmata beleuchtet werden. 
+
auf der, durch die Erfahrungsberichte Betroffener, die einzelnen Tabus ein Gesicht bekommen und somit menschlicher werden.
+
auf der persönliche Meinungen und Erfahrungen von mir und anderen Betroffenen zu finden sind. Dadurch, dass ich den einzelnen Tabus "ein Gesicht gebe", werden sie menschlicher und nahbarer.
+
die einen Überblick über Anlaufstellen und weitere Informationsquellen gibt.
+
Impulse und Inspiration bietet.

Eine Auswahl möglicher Tabus & Stigmata 

Depression | Feminismus | Emotionen im Arbeitsumfeld | Mitgefühl im Arbeitsumfeld | mentale Gesundheit | Migräne | Medizinisches Cannabis | Mensch sein im Arbeitsumfeld |  Menstruation | Spiritualität | ADHS | etc.

Kreativität und Sinnhaftigkeit möchte ich auch vorantreiben:

kreative Arbeitswelt

Es war noch nie bedeutender für den Unternehmenserfolg, eine freie und unbeschwerte Denkweiße zu entwickeln, um Lösungen zu finden.

sinnhafte Arbeitswelt

Ich möchte meinen zukünftigen Kollegen*innen dabei helfen, zu erkennen, wer sie sind, darin zu vertrauen und ihr Potential im Unternehmen zu entfalten.